Unsere Pflanzengeister - Die Ringelblume


RingelblumeAndere Namen: Goldblume, Ringelrose, Fall-‚ Gilgenbutter-‚ IngeI-‚ Kohl-‚ Kinder-‚ Studenten-‚ Toten-‚ Warzen-‚ Regenblume, Sonnenbraut, Göldecke, Gölling, Gugelkopf, Hauswirbel, Hühnernelken, Morgenröte, Ringeln, Sonnenwend, Weckbrösel, Göhl, Butterblume, Studentenblume, Sonnenwendblume, Ferminel, Marias Gold.

Der botanische Name „Calendula“ beruht auf der „mythologischen Beobachtung", die Ringelblume blühe immer am Ersten des Monats (Iat. calendae = erster Tag des Monats).

Im alten Ägypten glaubte man von der Ringelblume, sie würde Jugend verleihen. Die Pflanze ist ein Attribut vieler alter Göttinnen: Bei Azteken war eine Verwandte der Ringelblume das Symbol der Liebesgöttin Xochiquetzal. Bei den Germanen war die Ringelblume der Göttin Freja geweiht. In christlicher Zeit wurde die Rolle der Göttin durch Maria übernommen. Der Name „Marias Gold“ verweist darauf. Wie Maria ihren Schutzmantel, so legt die Ringelblume einen schützenden und heilenden Mantel um eine Wunde. Die Wirkung der Pflanze wird als antiseptisch, blutreinigend, entzündungshemmend, erweichend, krampflösend, narbenbildend, schweißtreibend und wundheilend beschrieben.

Die Ringelblume gehört mit zu den Wetter-Orakel-Pflanzen. Darauf verweisen Namen wie „Regenblume“ oder „Sonnenbraut“: Mit Hilfe der Ringelblume lässt sich das Tageswetter voraussagen. Sind die Blüten zwischen 6 und 7 Uhr bereits geöffnet, gibt es einen schönen sonnigen Tag, sind sie jedoch nach 7 Uhr noch geschlossen, so muss mit Regen gerechnet werden.

Die Ringelblume steht im europäischen Volksglauben für treue Liebe und deren Unvergänglichkeit, weil sie bis in den späten Herbst hinein blüht. Die Blüten der Ringelblume werden klassischerweise für das bekannte Spiel "Er liebt mich, er liebt mich nicht“ verwendet. Im Mittelalter wurde sie häufig von jungen Frauen für Liebesweissagungen im Traum verwendet. Wer in einem veilchenblauen Tüchlein die Wurzel der Ringelblume bei sich trägt, ist bei Mädchen und Frauen beliebt. Unter dem Bett ausgestreute Ringelblumen beschützen den Schlaf und lassen Träume Wirklichkeit werden. Ringelblumen als Badezusatz helfen dabei, den Respekt und die Bewunderung der Mitmenschen zu gewinnen. Die Sehkraft wird gestärkt, wenn man die hellfarbigen Blüten anschaut. Hat man vor Gericht Ringelblumen in der Tasche, ist die Gerechtigkeit auf deiner Seite. Die Ringelblume behütet also den Schlaf ebenso wie die Gerechtigkeit.

Als Blütenessenz fördert die Calendula die Fähigkeit, sich auszudrücken und beim Zuhören aus den Worten anderer die innere Bedeutung aufzunehmen. In scharfe oder verletzende Ausdrucksweise bringt sie Wärme und verleiht eine tiefere Bewusstheit um die heilenden Kräfte der Worte. Die Ringelblumen-Blütenessenz hilft uns auch, das innere (schutzbedürftige) Kind wahrzunehmen.

 

Die Ringelblume — Geist des Schutzes

 

 

 

Bild © fotolia


Kommentare (0)


Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.