Hintergrundbild für die ganze Seite

Beltane

29. Apr. 2021 | Von: Stefan Brönnle | Kategorien: Geomantie, Mythen, Brauchtum, Götter, Jahreskreis | 0 Kommentare

Frau im Tanz im Feuerwirbel

Beltane wird heute in der Regel in der Nacht vom 30.April auf den 1. Mai gefeiert, obwohl es ursprünglich vermutlich eher ein Mondfest mit flexiblem Datum war und am 5. Vollmond nach der Wintersonnwende gefeiert wurde.

Der Name Beltane findet sich auch im heutigen irischen Namen des Monats Mai wieder: Bealtaine. Eng verbunden mit dem Fest und damit sich auch im Namen wiederfindend, ist das Entzünden großer Feuer: Bel bedeutet soviel wie "helles Feuer"! Im schottisch-gälischen Brauchtum wurden alle Herdfeuer gelöscht und neu entzündet. Dies symbolisierte die Neuentfachung des Feuerelementes im Jahreskreis, denn Beltane galt im keltischen Kalender als der Beginn des Sommerhalbjahres. So wie die Wärme in die Natur strömte, durchströmt auch der Feuerimpuls die Körper. Die Entfachung des Lebensfeuers wurde äußerlich-sinnlich nachvollzogen. Auch der keltische Gott Belenus (Belinos), den die Römer mit Apoll gleichsetzten, trägt das Feuer (bhel= hell, leuchtend) in seinem Namen, ebenso wie die keltische Göttin Belisama.
Aber auch das halluzinogene Bilsenkraut wurde im Keltischen Belenuntia genannt. Der durch das Bilsenkraut hervorgerufene Rausch war wohl ein starker Bestandteil der Beltanefeste.

Viele Orte tragen heute noch ihren Bezug zum Beltanefest in ihrem Namen, so zum Beispiel der Beltany-Steinkreis in Irland oder die 5 Belchen-Berge (Elsäßer Belchen, Kleiner Belchen, Großer Belchen, Schwarzwälder Belchen, Schweizer Belchen) im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz, die wechselseitig an Sonnenvisurberge zu den Hauptsonnenfesten Anwendung finden können.

Wenn Feuer und Wasser als Sonne und Mond sich am Firmament verbinden, so verbinden sich auch die männlichen und weiblichen Kräfte im Körper und es entsteht das Portal der Lebenskräfte in uns. Daher war Beltane stets auch ein Fruchtbarkeitsfest mit erotischer Konnotation (symbolisch durch die Erdgöttin und den Jahreskönig), ein Umstand der sich wohl auch in den Walpurgisfeiern in christlicher Zeit widerspiegelte und in den Hexenprozessen als "schamlose Exzesse mit dem Teufel" beschrieben wurden. Die Lebenskraft, die in christlicher Zeit allzu oft unterdrückt oder ausgebeutet wurde, bekommt im Beltanefest ihren ersten aufwallenden Jahresimpuls. Es ist die Zeit, sich seiner innewohnenden Lebenskräfte bewusst zu werden. Das Springen über das Feuer, ist dabei nicht nur eine wichtige Schwellenerfahrung, bei der man Altes hinter sich lässt, das Durchqueren des auratischen Feuerfeldes entfacht auch im Körper die Feuerprozesse und "bringt die Lebensgeister in Schwung". Der Ehrung und Anrufung dieses Feuerspirits in uns und in der Natur ist das Beltanefest gewidmet.

Beltane: Entfacht das Lebensfeuer!





Bild © Olya Humeniuk/Shutterstock

Frau im Tanz im Feuerwirbel

Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast: Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m. Vielleicht hast Du Lust, unsere Arbeit zu unterstützen, uns einen Kaffee zu spendieren, oder einfach „Danke" zu sagen. Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

PayPal Button

Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast: Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m. Vielleicht hast Du Lust, unsere Arbeit zu unterstützen, uns einen Kaffee zu spendieren, oder einfach „Danke" zu sagen. Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

PayPal Button

Kommentare

Ihr Browser wird von dieser Seite leider nicht unterstützt.


Diese Website basiert auf modernen Webstandards, die alle gängigen Browser unterstützen. Ihr Browser scheint veraltet zu sein. Bitte machen Sie ein Update oder verwenden Sie einen der folgenden Browser:

Chrome Icon Firefox icon