Ätherfeld des Universums entdeckt?


wolke im universum1920 beendete Albert Einstein seinen Vortrag „Relativitätstheorie und Äther" mit dem Satz: "Gemäß der allgemeinen Relativitätstheorie ist Raum ohne Äther undenkbar".

Nun scheinen neueste Erkenntnisse zweier japanischer Forscher dies zu belegen. Mit Hilfe des Weltraumteleskops Planck und einer neuen Analysemethodik proklamieren die japanischen Physiker im Fachjournal "Physical Review Letters" eine das ganze Universum erfüllende Substanz namens Quintessenz. Die Quinta Essentia, das fünfte Element, ist jener Begriff, mit dem die Philosophie den Äther beschrieb.

Nach der neu aufgelegten Theorie geht man davon aus, dass das Kraftfeld der Quinessenz als eine Art Anti-Gravitation das Universum erfüllt. Die kosmische Hintergrundstrahlung - eine Art "Nachglühen" des Urknalls auf Mikrowellenebene - macht sich in der Quintessenz als eine leichte Spur, eine Art Fingerabdruck, bemerkbar. Sollte sich dies bestätigen, dann hätte man ein Kraftfeld gefunden, dass sich mit zunehmendem Alter des Universums verändert - eine physikalische Einzigartigkeit. Naturkonstanten blieben demnach nicht konstant, sondern verändern sich mit der Ausdehnung des Raums (wenn auch nur sehr wenig!).

Zudem würde mit Bestätigung der Quintessenz das Äquivalenzprinzip verletzt werden, nach dem schwere und träge Masse gleichwertig sind. Einsteins allgemeine Relativität fußt nämlich genau auf diesem Fundament. Durch die Bestätigung des Äthers im Raum - wie Einstein es postulierte - würde eben jene Relativitätstheorie von Sockel gestoßen.

Quelle 

 

Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast:
Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m.
Vielleicht hast Du Lust, unsere Arbeit zu unterstützen, uns einen Kaffee zu spendieren, oder einfach „Danke" zu sagen. Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

 

Paypal Spende-Button

 

 

Bild: Digistor247freshfotos


Kommentare (1)

  1. Elanne:
    03.12.2020 18:39

    Hallo! der Jahreskreis der Germanen fußte auf den 5 Elementen.
    Auch später hatte man ein Symbol für den Äther:
    die Quadriga.Die Lenkerin ist der Äther, und zugleich ist der Äther alle Elemente, eben Quint-Essenz.

  1. 1

Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.