Die Macht der Hörner


links: Abbildung des Mose von Michelangelo. Rechts: Panstatue Nymphenburger SchlossparkDieser Zeiten im Winter sieht man sie wieder: Gestalten mit Pelz bekleidet und mit geschnitzten Masken vor dem Gesicht. Auf dem Kopf spitze oder gewundene Hörner. Perchten- (zum Jahreswechsel, bzw. in der Raunachtzeit) oder Krampusläufe (wie in München Anfang Dezember) wird das Treiben genannt. Immer wenn ich ein solches Bild auf Facebook poste, ist mindestens ein Kommentar dabei, der diese wilden Gesellen als „Teufel" und das Treiben als „satanisch" sieht: Ein Beleg dafür, wie durchchristlicht unsere Kultur ist.

Ja, das christliche Bild des Teufels hat Hörner, doch keinesfalls nur dieser – nicht mal im Christentum. Die berühmte Moses-Statue von Michelangelo in Rom, zeigt den Patriarchen der Hebräer mit Hörnern auf dem Kopf (Bild links). Ich muss gestehen, als ich mit jungen Jahren das Orginal in San Pietro in Vincoli in Rom sah, fand ich es auch befremdlich: Eine Teufelsstatue in der Kirche? Heute, nach vielen relionswissenschaftlichen Studien, weiß ich: Hörner sind keine Symbole des Bösen, nicht mal in der Bibel:

In 2. Mose 38 und 3. Mose 4 zum Beispiel werden die Altäre der Hebräer beschrieben, die mit Widderhörnern rituell geschmückt waren. Sogenannte „Lammhörner" (wiederum Widderhörner) wurden als Trompeten verwendet (2. Mose 19) und im Buch Daniel, wie auch der Offenbahrung werden Hörner als Symbole der Könige beschrieben.

Viele Götter tragen Hörner als Zeichen ihrer göttlichen Macht: Der indische Agni wird – neben mehreren Beinen, Armen und Augen, u.a. mit vier Hörnern dargestellt. Auch sein Begleittier ist der Widder. Vermutlich beruhen solche alten Mythen auf dem Widderzeitalter, also jener Zeit, als die Sonne mit ihrem Frühlingspunkt (zur Frühjahrs-Tagundnachtgleiche) im Zeichen Widder stand (etwa 2300 bis 160 v. Chr.). Der ägyptische Amun-Re (ca. 2000 v.Chr.) wurde ebenso mit Widderhörnern abgebildet und auch der in Nordafrika als Fruchtbarkeitsgott und Orakelgott verehrte Baal-Hammon trug die Widderhörner als Zeichen seiner göttlichen Kraft und Macht. Die untergehende Sonne wurde von den Libyern als Hammon verehrt. Ihre Strahlkraft wurde in den Hörnern eingefangen.

Die ägyptische Hathor, Königin des Himmels, Frau des Sonnengottes Ra (oder manchmal auch Ptah) und bereits aus dem Stier-Zeitalter stammend, ist mit Rinderhörnern auf dem Haupt geschmückt, die die Sonnenscheibe tragen. Die Hörner stehen hier auch gleichsam für die Mondsichel und zeigen Hathor als Weiterentwicklung der uralten „Großen Göttin".

Der keltische Waldgott Cernunnos trug das hornartige Hirscheweih als Symbol seiner göttlichen Macht und in Sizilien wurden die Flüsse in Gestalt von Jünglingen mit Hörnern abgebildet und verehrt.
Das Horn als Zeichen der Kraft und Macht letztlich ließ auch die Horn-Helm-geschmückten Germanen zu Trinkhörnern greifen, nicht etwa ihre Unfähigkeit standsichere Trinkgefäße zu erschaffen.
Dem christlichen Teufelsbild am nächsten und vermutlich stark von ihm inspiriert ist das mythische Bild des Gottes Pan (Bild rechts). Bocksbeinig und gehörnt ist auch er ein Symbol der Fruchtbarkeit der Natur und Erde.

Darum ist auch der gehörnte Moses in Rom kein Einzelfall. Auch die Stiftskirche in Tübingen zeigt Moses in der Tradition der gehörnten „Götter". Vermutlich beruht dies auf dem Gleichklang des hebräischen Verbs „qāran", was in der Vulgata-Übersetzung mit „cornuta" (gehörnt), in anderen Bibelübersetzungen aber mit „coronata" (strahlend) übersetzt wird. Die göttliche Strahlkraft des Antlitzes und die Symbolik der Hörner sind eins. Sie erfüllten die Israeliten mit erhabener Furcht, erscheint doch Mose dadurch als von Gott ergriffen.

Streng genommen wäre also auch der Teufel in seiner späten christlichen Abbildung „von Gott ergriffen", sozusagen ein Teilaspekt Gottes. Die Perchten jedenfalls zeigen sich als mächtige Naturgeister von göttlicher Kraft, Herrinnen und Herren über die Vitalkraft der Natur. Der den heiligen Nikolaus in Bayern und Österreich begleitende „Krampus", eine Variation des Wilden Mannes, schlägt so auch die Kinder mit der Weidenrute. Nicht etwa zur Bestrafung, sondern, um die in den Weidenzweigen gespeicherte Fruchtbarkeit und Wachstumsfähigkeit auf die Heranwachsenden zu übertragen. Die Rute als Strafe und die Hörner als Symbol des Bösen sind sehr, sehr späte Umdeutungen, die zeigen, wie sehr sich der Mensch von der unmittelbaren Erfahrung der Naturkräfte entfernt hat.

 

Bilder © Stefan Brönnle


Kommentare (3)

  1. Richard Forth:
    13.12.2017 22:06

    Eine interessanter und gut recherchierter Artikel über den "Gehörnten Gott"

    Als schamanisch aktiver Mensch bin ich vom Naturgott Cernunnos fasziniert und kenne die kollektiv-christliche Befremdung gut.

    Mit Deiner Darstellung hast Du einige auch für solche Menschen schlüssige Zusammenhänge dargestellt.

    Danke
    Richard Forth

  2. Raphael Sebastian Achten:
    14.12.2017 12:51

    Sehr gut und schlüssig geschrieben - da ich selbst mich sehr mit dem gehörnten Gott identifiziere (bin auch Schamane), fühle ich die Richtigkeit dieser Worte und die Notwendigkeit, mit dem christlichen Vorurteil gegenüber dem Gehörnten aufzuräumen.

    Vielen Dank :-)

  3. Shamael:
    29.12.2017 01:39

    Die Hörner sind wohl eine Zeichen der Mondsichel, aber nicht nur. Um dies zu versthen muss man die geheime Doktrine studiert haben. Die Basis der mosaischen Religionen, sowohl wie die Doktrine des Mizraim ist die Kabbalah.

    Die Kabbalah ist ein Spiel mit dem Tierkreis und er mathematischne Beschaffenheit des Universums. Die Bibel spielt auf 5 Ebenen, 3 textuellen und 2 numerischen, sie ist steganografisch geschrieben, und deshalb ist die Story zu 60% reine Fiktion und oft sogar reiner Unfug.

    Nur, das ist so gewollt, denn die kabbalistischen Schreiber haben ihr Wissen in dem Text codiert reingeschrieben. Es ist in Klartext Astrologie, und in codiert ist es Astronomie, Anatomie unseres Körpers, Mathematik und Geometrie, wobei die 3 ersten Felder textuell vorhanden sind und die 2 letzten in Zahlenwerten der einzelenen Buchstaben in Hebräisch und Griechisch.

    Der Hauptpunkt ist immer die Herkunft des Menschen, seine Schöpfung welche auf Polarität und er daraus entstandenen Dualität beruht. Heute weiss jeder wo Kinder herkommen und wie sie gezeugt werden, in jener Zeit war das jedoch ein Geheimnis was nur wenige kannten, und wie Gold bewahrten und dieses Wissen schützten.

    Man hat deshalb den Zeugungsvorgang codiert mit dem Tierkreis. Und zwar ist es ein 345 System. Wenn wir das Wort Moses nehmen MShH in Hebräisch haben wir einen Zahlenwert von 345, nehmen wir GDH, "GAD" gesprochen, "Gott" in unserer Sprache, haben wir den Wert 345. Juden nennen Gott HShM, Hashem, was auch 345 ist, denn es ist Moses gespiegelt, MShH - HShM.

    Die Bedeutung der 2 Buchstaben ist Nichtsein, Feuer, Wasser. GDH, ist ein Kamel, eine Tür und ein Fenster. In der menschlichen Ebene ist Gott jenes was schafft, also die sexuelle Verbindung Kamel-Penis, Tür-Vagina, und das Fenster zum Leben, H, die Eizellle im Uterus der Frau. Nur durch diese Dreifaltigkeit +, 0, -, kann der Zeugungsvorgang vor sich gehen.

    Diese Vorgang ist bezeichent durch 8 Zeichen des Tierkreises, wobei eins neutral ist, und 7 aktiv sind. Diese 7 Siegel des Buches von Solomon, oder die / Trompeten die blasen in Jericho, sind maasgebend in der Zeugung. Wir werden diesen Pfad jetzt mal gehen.

    Fangen wir an bei Cancer, er ist 69 im Symbol, also neutral, es ist der hängende Bucklige in Glockenturm der die Glocken überwacht, der Pisspimmel, oder Judas. Er hängt über den 2 Nüssen am Nussbaum.

    Wir gehen den Weg weiter zu Jesus, in 2 männlichen Symbolen. Der erste ist ALPHA- Taurus, und hier haben wir die Hörner, Es ist unser Ausgangspunkt. Er ist der Heilige Lukas, Thor's Hammer, die zwei Steine von Davids Schleuder, es sind unsere Hoden, die Glocken die nach Rom gehen werden.

    Der nächste ist Aries, unser Widder, er ist der Vater des Lammes, unser stehender Penis, er wird die Tür einrennen und den Samen der Zeugung, den Juden, den Israeliten, den Christus, oder den Muselmann, loslassen in einem grossen Volk von 6 Millionen (Laut den Schriften, die Zahl dürft uns bekannt vorkommen)ins Heilige Land schicken.

    Wir haben die 3 männlichen hinter uns, gehen wir jetzt zu den 5 weiblichen. Die weibliche Seite fängt an bei der Tür, dem Lamm von Jesus, VIRGO, die Jungfrau. Die Vagina ist der Ort wo wir den Sammen ins Heilige Land schicken indem wir das rote Meer spreizen, den vaginalen Wasserfluss welcher infolge des Bruchs der Unschuld blutrot gefärbt wurde. In dieser Jungfrau werden wir zu Ostern rein gehen ins Heilige Land und wir werden dort 9 Monate später, zur Weihnacht, wieder rauskommen als Christkind, geboren von der Jungfrau. Nicht nur ER, wir Alle sind von der Jungfrau geboren.

    Der nächste Schritt ist der Jordan, Mesopotamus, der Fluss in der Mitte, der vaginale Trakt, es ist Aquarius. Er ist der Heilige Matthias.

    Als Zielpunkt kommt die Waage, Libra, Symbol ist OMEGA, es ist der Endpunkt der Reise denn hier in der grosse Arche Noah, dem Fornix des Uterus, haben wir die Wahl von rechts und links, in die Dornenkrone der Eileiter, und die Eileiter wo das ganze Volk Israel sterben wird. In diesem Massenmord, oder Todsünde, wird nur einer oder zwei übrig bleiben. Der Kopf des Uterus ist der Heilige Johannes, Scorpio, Symbol des Lebens und Todes, Saturnus. Er ist der Adler, von Pathmos. Pathos + M. Tod im Wasser. Mit der Insel hat das nichts zu tun, das ist Irreführung. Pathologie ist die Studie des Sterbens.

    Wir enden in Pisces, den Eierstöcken, die 2 Fischen von Jesus, und hier wird unser König sterben, 3 Tage später im befruchteten Ei vom Tode auferstehen, und gegen Himmel, nach oben zum Kopf des Uterus wandern, zur Arche Noah, wo er in 33 Tagen zum Fetus anwachsen wird, und in der grossen Flut in 6 Monaten und einem Ruhemonat die Erde, unseren materiellen Körper bauen wird. Der Vorgang daueert 33 Wochen, die 33 Jahre des Lebens von Jesu's Christus. Ja, es sind 2 Wörter, nicht eins wie die Religion es uns vorlügt. Jesus ist der Penis, der König mit den 2 Kohorten, und die finden wir oft in der Bibel, David und die 2 Steine, Saul und die 2 Kohorten, Titus und die 2 Kohorten, Xerxes (Sexrex) udn die 2 schwarzen Kohorten, usw. Lasst uns bemerken dass der Christus nur dann König wird wenn die Eierstöcke fruchtbar sind, wenn sie es nicht sind, wird er Jonas bleiben und 3 Tage im Bauch des Fisches verweilen bis er in den Fluss zurück geworfen wird wo ihn die 2 Brüder (Hoden) reingeschmissen hatten. Da alle Säugetiere der Erde in der "grossen Flut" des Plazenta zeugen, hat Gott entscheiden dass sie alle in Paaren in die arche müssen um nicht auszusterben. Warum in Paaren. Nun, spermien sidn männliche Sporen, sie brauchen die Sporen der Frau um zu zeugen, also kännen sie nur in der Diaspora zu der auserwählten "Rasse" werden. Nur einer aus dem Volk Israel kann den Stamm gründen in der Diaspora, er ist der Messias, der König der Könige, alle anderen werden im Kampf der Könige umkommen. Man weiss aber dass es schon oft bis zu 6 waren welche den Kampf überlebten :)

    Wir haben jetzt nur noch die 4, und die sind geteilt in 2 erregende und 2 opposite Felder. Unsere androgenen Kräfte, Mann/Frau sind Gemini, und die Verbindung, unsere Lebenskraft, der Kundalini, ist Leo, der Löwe von Zion, Leo, San Marco, Leonidas in Sparta, und die 300 (300 ist der buchstabe Shin, Sh, Symbol des Feuers).

    Dann bleiben die Oppositen, Sagittarius ist der Cherub, der Babyschütze, AMOR / ROMA. Rom ist das Imperium der Liebe welches unseren Penis, Jesus, ans Kreuz nageln wird, Der Nagel als Symbol ist der Buchstabe waw, es sind 3 also www, oder 666 als Zahlenwert, das Symbol der (Monster) Energie.

    In Opposition ist der schwarze Gehörnte, Der Capricioso Carnutto Nero, Capricorn ist Nero, der letzte schwarze Kaiser, er wird Rom, die Liebe, zerstören, im Feuer der Lüste und der sexuellen Dekadenz.

    Wir haben also einen Gang durch den Tierkreis der Antomie gemacht, welcher unseren Zeugungsweg darstellt.

    In der Astronomie gehen wir durch die 4 Kardinalpunkte, Taurus, Aquarius, Leo, Scorpio, oder Lukas, Matthias, Johannes, und Markus. Hier ist Jesus die Sonne i Mitten der 12 Stämme Israels, oder 12 Sternzeichen.

    In der Astrologie ist Jesus unser bekannter Prediger welcher uns die Charakterzüge des Menschen lehrt und uns mit moralpredigten überschüttet.

    Die Hörner sind symbole des zeugenden Feuers, der Mondgöttin Isis, Hathor, die Frau, und des Ausgangpunktes, des Tors zum Leben was unsere Hoden sind, Alpha Taurus, das goldene Kalb, die Heilige Kuh Indiens, der Mino Taurus von Kreta.

    Die Verbindung ist das Lamm Jesus, die Jungfrau oder Vagina, es ist das goldene Vlies, das Sesam (gespiegelt Mases, Moses, die Moschee oder Muschi) der Höhle von AL Y BAB H. Die Bibel ist das Buch von BAB AL, die Verbindung von 2 Häusern des Nichtseins B - A - B, und den Zeugungsorganen im Einklang A - L, Nichtsein und Libra. A ist das Symbol der Luft, M ist das Symbol des Wassers, und Sh ist das Symbol des Feuers. S symboliysiert die Schlange, die Sinuskurve des Wechselstromes welcher uns, und die ganze Matrix, betreibt. L oder Lamed ist die Waage, Libra, in Verbindung mit der Frau Isis, wird es IS LAM. Immer muss Alles, oder Mann (das Untere Ägypten oder der serte Tempel), AL sich verbinden mit Frau oder Nichts (die Wüste des oberen Ägypten und der zeweite Tempel) LA um das Fenster zum Leben zu öffnen H. AL LA H. JA, das ist der Ausgnagspunt aller Schöpfung. Unser Kind ist das Königreich Gottes, unsere neue Dynastie, unser dritter Tempel den wir beuen sollen.

    Ich hoffe dass dieser kurze Einblick in die Kabbalah euch irgendwie hilft mal dieses verflixte Buch zu verstehen. Heute wissen nur noch wenige was es besagt, denn wir, die Leute des Buches, werden immer weniger. Wir schrieben es einst, genauso wie alle anderen lokal angepassten Mythologien welche genau dasslebe erzählen. Es sind keine Märchen, alles was darin geshrieben steht ist weder Aussenwelt, noch Historik. Alles ist nur in euch, ihr seid es die dort bechrieben sind, Es ist ein Bauplan und eine Gebrauchsanweisung eures eigenen Wesens.

    Ich grüsse euch, RAV Shamael Ben Shabbatai.

  1. 1

Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.