Hintergrundbild für die ganze Seite

Numinose Stellen: Heiliggeist-Loch

15. Feb. 2017 | Von: Stefan Brönnle | Kategorien: Geomantie, Radiästhesie, Architektur | 0 Kommentare

Heilig Geist Loch

Sogenannte „Heilig-Geist-Öffnungen“ oder „Himmelslöcher“ sind in den Gewölben v.a. gotischer Kirchen zu finden. Sie umfassen das Nichtphysische, das Numinose – manchmal durch einen hölzernen Deckel abgeschlossen, der auch das Symbol des Heiligen Geistes, der Taube, trägt.

Äußerlich handelt es sich zumeist um einen fehlenden Schlussstein im Gewölbe. Rituell dienten diese Löcher dazu, dass hier z.B. an Christi Himmelfahrt Jesusstatuen nach oben gezogen wurden und somit „im Himmel“ verschwanden. Zu Pfingsten dagegen gab es mancherorts das Brauchtum hier eine hölzerne Taube (Symbol des Heiligen Geistes) herabzulassen.

Geomantisch sind diese Orte von besonderem Interesse, bezeichnen sie doch eine „numinose Stelle“. Oft befinden sich hier Einstrahlpunkte, manchmal auch der Fokus eines höheren Bewusstseins (z.B. Engelfokus)

Seminartipp: Basisausbildung Physikalische Radiästhesie

Bild © Stefan Brönnle

Heilig Geist Loch

Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast: Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m. Vielleicht hast Du Lust, unsere Arbeit zu unterstützen, uns einen Kaffee zu spendieren, oder einfach „Danke" zu sagen. Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

PayPal Button

Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast: Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m. Vielleicht hast Du Lust, unsere Arbeit zu unterstützen, uns einen Kaffee zu spendieren, oder einfach „Danke" zu sagen. Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

PayPal Button

Kommentare

Ihr Browser wird von dieser Seite leider nicht unterstützt.


Diese Website basiert auf modernen Webstandards, die alle gängigen Browser unterstützen. Ihr Browser scheint veraltet zu sein. Bitte machen Sie ein Update oder verwenden Sie einen der folgenden Browser:

Chrome Icon Firefox icon