„Medicinwalk“- die Medizinwanderung


Frau auf WaldpfadAlle naturbezogenen Kulturen schätzen und ehren die Weisheit der Natur und begeben sich zu bestimmten Zeiten in rituelle Verbindung in die Natur. Die berühmten Visionssuchen der nordamerikanischen Stämme führen für mehrere Tage und Nächte in den Schoss der Mutter Erde, fastend und alleine öffnen die Suchenden ihren Geist für Visionen und geistige Führung. Eine andere weit praktizierte Form ist die Medizinwanderung. Auch in dieser begeben wir uns in ritueller Art in die Natur. Die Weisheit und die Spirits in der Natur können uns in mannigfaltiger Weise begegnen, indem sie unsere Schritte während des „Medicin walk“ lenkt, und zu Orten bringt, wo die Erkenntnisse, die Heilimpulse, oder die Vision übermittelt werden können. Die Kraft eines Baumes, das Spiel des Wassers im Bergbach, Die Gaben einer Heilpflanze, die Ewigkeit eines Steinwesens können uns durch das „rituelle Gehen“ erreichen, berühren und so ihre Weisheit für unser Leben mitgeben. Die Natur hält uns aber auch einen Spiegel vor. Wer bist Du, mit welchem Ballast bist Du im Leben unterwegs? Welche Medizin, geistig-seelisch-körperlich, benötigst Du?

Da alle Medizin aus den Naturreichen kommt, die Pflanzensubstanzen, die Elementarkräfte, die Mineralien, die uns mit jeder Medizin versorgen, die wir im Laufe des Lebens benötigen, aber auch die großen Zyklen der Lebensphasen, der Geburt und des Todes, war es für die naturbezogenen Gemeinschaften äußerst logisch, sie in der Natur zu suchen.

Persönlich habe ich so oft beobachten dürfen, wie sich im Laufe einer Medizinwanderung die Heilpflanzen offenbarten, indem der suchenden Person eine Stelle gezeigt wird, wo die Pflanze geerntet werden darf - ohne GPS und Ortskenntnisse. Nein, die Heilpflanze ruft die Person zu sich! Ihre Heilkraft wird durch diese rituelle Verbindung viel mächtiger sein, als wenn sie „nur“ eingenommen wird. Oder wie alte Lasten oder Fremdenergien während der Wanderung weggenommen werden, indem die Person durchs Unterholz geführt wird, wobei genau all das abstreift wird, was aus eigener Kraft nie transformiert werden konnte. Wie das Wasser eines Baches seelische Wunden heilte, indem die Person sich ganz dem Bewusstsein des Baches anvertraute. Wie die Form eines alten Baumstammes zur Landkarte wird, in der die Person ihren bisherigen Lebensweg erkennt und die nächste Entscheidung für den weiteren Weg glasklar sichtbar sich in der Baumborke manifestiert. Die Magie, die sich in den Erfahrungen entfalten, ist erkennbar im Glitzern der Augen der Rückkehrer. Plötzlich sind sie innig verbunden mit einer Welt, die dem Alltagsbewusstsein so fern scheint. Angekommen in der Welt, in der alles beseelt und lebendig ist. Eine Welt, die nur einen Schritt über die „Schwelle“ entfernt ist.  Die Gruppe schützt und hält dabei den Kreis, in dem die Erfahrungen geteilt werden, damit die Essenz der gefundenen Medizin in das Alltagsbewusstsein integriert werden kann. Die rituelle Schwelle, die überschritten wird zu Beginn der Medizinwanderung, ermöglicht das Zurücklassen des Alltagsbewusstseins, und sich dem großen Bewusstsein, das in der ganzen Schöpfung waltet, zu öffnen. Selbst in der Bibel steht:

„Frage doch das Vieh, das wird dich`s lehren und die Vögel unter dem Himmel, die werden `s dir sagen; oder rede mit der Erde, die wird dich`s lehren, und die Fische im Meer werden dir`s erzählen. Wer erkennt nicht an dem allem, das der HERRN Hand solches gemacht hat?“ (Hiob 12,7)

Wenn Du die großen Geistkräfte der Schöpfung verstehen willst, dann gehe in die Natur und sei offen und präsent. Folge den Pfaden, wie sie seit Jahrtausenden praktiziert werden.

Der rituelle Weg in die Natur öffnet die Tore, um Medizin zu finden, Erkenntnisse über die geistige Natur der Schöpfung zu erlangen, in tiefer Begegnung mit einem Berggeist, einem Elementarwesen oder aber einfach mit der Essenz unser selbst zu sein.

 

Text: Sibylle Krähenbühl

 

Seminare mit Sibylle Krähenbühl:

Stärkung der eigenen Mitte

Die Kraft der Ahnenlinie aktivieren

 

 

Bild © fotolia.de


Kommentare (0)


Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.