Hintergrundbild für die ganze Seite
Erde mit Gitte aus der Blume des Lebens

Göttin Erde - Grundlagen einer neuen Geokultur

Erde mit Gitte aus der Blume des Lebens
Dozent: Stefan Brönnle
Datum: ab November 2021
Ort: Online-Kurs
Preis:

50,00 € (statt 65,00 €)

Zusatzinfos:

Wichtig: Bitte DIREKT auf unserer elopage-Plattform buchen!

Zur Buchung

Der Mensch ist innig mit der Erde verbunden. Als GROSSE GÖTTIN wurde sie von ihm verehrt - und doch hat sich der Mensch von der Erde abgewandt. Folge sind die allenthalben sichtbaren Umweltzerstörungen, die nun schließlich das Leben des Menschen selbst mehr und mehr gefährden. Wollen wir den Teufelskreis aus der Leere unserer Herzen, die wir mit Konsum zu füllen versuchen, der wiederum als Müll unsere Beziehung zur Erde belastet und unsere Herzen leer werden lässt, verlassen, brauchen wir ein neues Verhältnis von Erde und Mensch: Eine Geokultur.

Im Zentrum dieses Onlinekurses stehen 3 Vorträge von Stefan Brönnle, die durch energetisch-seelische Verbindungsübungen mit GAIA ergänzt und vertieft werden - sowie weiteres Bonusmaterial:

Auge mit Erde

1. Der Erde begegnen

Die Erde ist ein fühlendes Wesen voller Bewusstsein. Seit Anbeginn war der Mensch eingebunden in ihre Sphäre. Er hat sich evolutionär aus ihr heraus entwickelt und ist daher grundsätzlich aufs innigste mit ihr verbunden. Doch heute koppelt sich der Mensch mehr und mehr von Mutter Erde ab, er erfährt ihre Rhythmen nicht mehr, er hört ihre Sprache nicht und hat verlernt, sich mit ihr in Verbindung zu setzen.Mehr als alles andere braucht unsere Zeit Menschen, die es verstehen, wieder mit der Erde zu kommunizieren! Der Vortrag zeigt die ungeheuren Abkopplungsvorgänge auf, mit der sich unsere Zivilisation weiter und weiter vom Erdbewusstsein entfernt, aber auch Wege sich wieder mit ihr rückzuverbinden und die Erde als weise Bewusstseinsfühererin zu nutzen, um so eine Kultur zu kreieren, die wieder mit der Natur lebt anstatt gegen sie.

Themen: Der evolutionäre Bewusstseinsweg des Menschen mit der Erde * Unsere Zuvielisation: Wie der Mensch sich abkoppelt * Rückverbindung mit dem Erdbewusstsein * Wege der Kommunikation mit der Erde * Rituale der Verbindung * Den Kanal offen halten

Mit Meditation zur Begegnung Gaias
Bonus:

  • Das Erdverbindungsritual

Venusstatuette in Steinkreis

2. Die Macht der Großen Göttin

Die Große Göttin ist nicht nur ein Urmythos der frühen Menschheitsgeschichte, sie ist ein lebendiges Prinzip des Lebens auf der Erde. In drei Aspekten führt Sie uns durchs Leben: Als kosmische Kraft des geistigen Impulses (weißer Aspekt), als Macht der Kreativität, des Eros und der Fruchtbarkeit (roter Aspekt); und als Kraft des Wandels, des Loslassens und des Neubeginns (schwarzer Aspekt). Sie zeigt ihr dreigestaltiges Gesicht auf verschiedenste Weise: Als Mondphasen, als Lebensphasen, oder als präsente Macht an Orten der Kraft. Sie werden als die Frauen im Parzival-Mythos symbolisch erkennbar. Verstehen wir Ihr Prinzip in uns, verstehen wir das Leben und den Sinn unseres Inkarnationsprozesses. Sie sind die Kraft der Großen Mutter, der MATERie.

Der Vortrag erläutert die Kraft der Großen Göttin in den verschiedensten Lebensaspekten und zeigt auf, wie wir im Umgang mit der Natur und mit uns selbst die machtvolle Präsenz entfalten können.

Themen: Die Kraft der Magna Mater * Das kosmisch weibliche vom Matriarchat zum Christentum * Die dreigestaltige Göttin * Die Mondphasen * Die Lebensphasen * Orte der Großen Göttin * Der Mythos vom Gral * Das Leben gestalten: Geomantie als Gottesdienst? * u.a.

Mit Meditation "Die Dreifache Göttin in Dir"

Bonus:

  • Die Große Göttin und das Öffnen der Erde
  • Gaia und der Drache

Ausschnitt "Schöpfung" Eit Erde

3. Was die Erde heilt

Die Erde ist ein Wesen. In den Anfängen der Menscheitsgeschichte wurde sie als Göttin verehrt – In der Aufklärung auf ihre Körperlichkeit reduziert. Langsam besinnen wir uns, darauf, dass die Erde mehr ist als Rohstoffquelle. Sie ist ein Bewusstsein, dass mit dem Menschen auf das engste verbunden ist. Wie der Mensch an seiner selbsterschaffenen ZUVIELISATION leidet, so

auch die Erde. Störungen unseres Verhaltens sind auf der feinstofflichen Ebene ebenso erkennbar wie im geistigen Raum.
Der Vortrag zeigt Auswirkungen des Störungsprozesses auf, aber auch Potenziale der Heilung. So wird der Weg zur Heilung von Erde und Mensch zu einem gemeinsamen.

Themen: Braucht die Erde Heilung? * Der Mensch als Ausdruck des Erdbewusstseins? * Störungen des Erdorganismus auf der feinstofflichen Ebene * Störungen auf der geistigen Ebene * Techniken der Erdheilung : Visualisationstechniken - Lithopunktur - homöopathische Ansätze - Gesang und Tanz - Die Rhythmen Leben * Menschheitsentwicklung und Erdwentwicklung * u.a.


Mit Meditation "Licht der Erde"

Bonus:

  • Methoden der Erdheilung



Der Onlinekurs ist unabhängig von einem bestimmten Datum. Nach der

Bezahlung ist er drei Monate lang für Sie verfügbar und kann im eigenen Rhythmus angesehen werden.

Wichtig: Bitte DIREKT auf unserer elopage-Plattform buchen!

Zur Buchung


Ihr Browser wird von dieser Seite leider nicht unterstützt.


Diese Website basiert auf modernen Webstandards, die alle gängigen Browser unterstützen. Ihr Browser scheint veraltet zu sein. Bitte machen Sie ein Update oder verwenden Sie einen der folgenden Browser:

Chrome Icon Firefox icon