Schamanismus

Schamanischer WeltenbaumSchamanismus, die wahrscheinlich älteste Art die Welten und Wirklichkeiten zu ordnen, ist eine Erfahrungswissenschaft. Die Art der Erfahrung steht immer unmittelbar in Zusammenhang mit der Person, die diese Erfahrung macht. Ihr kultureller und persönlicher Hintergrund haben Einfluss auf die Qualität der Erfahrung. Grundsätzlich lassen sich ähnliche Erfahrungsaussagen zusammenfassen:

  • Die Welt ist verankert in mehreren Ebenen mit unterschiedlichen Zuordnungen an Lebensqualität in der Unterm Mittel- und Oberwelt.
  • Die Zeit wird erfahren als Rhythmus der stetigen Erneuerung, als Kreis.
  • Alles, was ist, hat einen Geist und ist mit allem Sichtbaren und Nichtsichtbaren verwoben.
  • Bewahrer und Erneuerer des Wissens und Umganges mit den geistigen Welten der Gemeinschaft ist ein durch besondere Berufung, Abstammung, oder Lehrzeit ausgezeichneter Mensch. In jeder schamanischen Gemeinschaft existiert eine eigene Bezeichnung für diese befähigten Menschen, den wir im Westen allgemein „Schamane/Schamanin" nennen. Der Begriff „Schamanismus“ stammt ab von einem Wort der Tungusen, einem Jäger- und Rentierhirtenvolk des nördlichen Sibiriens.
  • Charakteristisch ist die Verbindung zum Feld der Ahnen, Pflanzen und Elemente-Kräfte. Die Arbeit des Schamanen beruht auf der Erneuerung der Harmonie aller Welten. Er nutzt die Fähigkeit des willentlichen Bewusstseinszustandswechsels.
  • Schamane zu sein ist kein Beruf, es ist eine Berufung und bedarf der „Gnade der Geister". Es erfordert eine Verwurzelung in der in schamanischer Weltsicht lebenden Gemeinschaft.
  • Der Schamanismus zeichnet sich durch seine große Bereitschaft aus, neue Konzepte zu erproben und neue religiöse Vorstellungen gegebenenfalls in das eigene Weltbild und Ritualwesen zu integrieren. Hatten bestimmte Vorstellungen oder schamanische Attribute in Krisensituationen hingegen offensichtlich versagt, so wurden sie verworfen und durch neue ersetzt. So nahmen z.B. sibirische Schamanen die Taufe an, das Kreuz galt nun als Schutzamulett und wurde in die Kleidung eingearbeitet.

Folgende Fortbildungsangebote zum Themenfeld des Schamanismus haben wir im Jahr 2017

Durch Anklicken des Titels kommen Sie zum Angebot

20.-22.1.2017 Wege in die Anderswelt: Die schamanische Reise

25.2.2017       Mit der Erde verbunden: Einführung in die rituellen schamanischen Wege

20.4.2017       (Start) Initiationsschulung "Die Erde heilt"

2.-5.11.2017  Mit dem Segen der großen Ahnen: Die Kraft der Ahnenlinie aktivieren