Einst und heute


Rudolf Steiner„Wenn man heute in die Welt hinaus sieht, so bietet sich schon seit Jahren außerordentlich viel Zündstoff. Kräfte sind am Werk, die ahnen lassen, in welche Abgründe die westliche Zivilisation noch hineinsteuern wird.

Aber wenn man auf die Menschen sieht, die gerade die Führerschaft auf den verschiedensten Gebieten des Lebens innehaben, dann wird man bemerken, dass diese Menschen in einem furchtbaren Weltschlaf befangen sind“.


Rudolf Steiner 1924

 

 

Aktueller geht es nicht mehr, oder?

 

 

 

 

 


Kommentare (0)


Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.