Ritual zum Tag der Erde


Erde, die erstrahlt. Auf Ihr eine Frau in einem Kreis aus SteinenDer 22. April ist auch als „Earthday“ oder „Tag der Erde“ bekannt. Die Idee zum Tag der Erde entspringt bereits einem Vorschlag von John McConnell im Jahr 1969 bei der UNESCO-Konferenz in San Francisco. Seit 1990 wird der Tag international begangen.

Der inzwischen in 175 Ländern begangene Earthday soll das Verhältnis von Erde und Mensch und die Verantwortung des Menschen für die Erde bewusst werden lassen.

Werde auch du Dir Deiner Verantwortung für Deine Mitwelt bewusst. Du kannst diesen Tag nutzen, um Deine Verhaltensweisen zu verändern. Viele Punkte unserer ökologischen und sozialen Selbstverpflichtung beinhalten Dein Verhältnis zu den Mitgeschöpfen: Ökologische und soziale Selbstverpflichtung.

Du kannst aber auch eine sehr persönliche Beziehung zur Erde und ihren Spirits aufbauen und Dich zum Handeln verpflichten. Dazu unser Ritualvorschlag:

 

Earthday-Ritual

Gehe heute in die Natur und suche Dir einen ruhigen Ort. Vielleicht im Wald, auf der offenen Wiese, oder auch – wenn es nicht anders geht – in Garten. Solltest Du in der Stadt wohnen und keine halbwegs natürliche Fläche in der Nähe haben (was allein ja schon einer Veränderung würdig wäre!), öffne wenigstens die Fenster weit, so dass die natürliche Luft Deine Räume durchströmt.

Lege Dir nun einen Kreis aus den 4 Elementen:

  • Verbinde Dich innerlich mit der Erde. Stelle Dir vor wie aus Deiner innersten Mitte Wurzeln zum Erdmittelpunkt wachsen und sich mit ihm verbinden.
  • Lege Steine in einem Kreis, so dass Du darin stehen, sitzen, liegen und Dich bewegen kannst. Bleibe dabei innerlich stets mit der Erde verbunden. Du schaffst ein Sanktuar, einen heiligen Raum, indem das Wesen der Erde präsent sein wird. Rufe die Kraft des Erdelementes. Werde Dir des Erdelementes in Dir bewusst: Deinen Körper, Deine Knochen.
  • Begehe den Kreis ein zweites mal und gieße Wasser aus. Rufe die Kraft des Wassers. Werde Dir des Wassers in Dir bewusst: Dein Speichel, Deine Tränen, Dein Schweiß.
  • Nun entzünde eine Kerze und trage das Feuer um den Kreis. Rufe die Kraft des Feuers. Werde Dir des Feuers in Dir bewusst: Deiner Körperwärme, die Dein Blut zu jeder Zelle trägt.
  • Entzünde nun Räucherwerk. Salbei hat hier eine starke Kraft. Werde Dir der Luft in Dir bewusst: Dein Atem, der Innen und Außen verbindet. Rufe die Kraft des Luftelementes und gehe den Kreis ein viertes mal ab.

Bleibe noch außerhalb des Kreises der 4 Elemente! Wende Dich nun den vier Himmelsrichtungen zu und Rufe ihre Kräfte:

  • Die Kraft des Ostens und des Neubeginns
  • Die Kraft des Südens, des Sonnenhöchststandes und der Bewusstheit
  • Die Kraft des Westens, des Tagesendes, der Ernte, der Tat.
  • Die Kraft des Nordens, wo die Sonne nicht ist. Die Kraft des Unbewussten.

Nun gehe in Deine Mitte und stelle Dich an die Schwelle des gelegten Kreises. Werde Dir Deines Wunsches, dem Wesen Erde begegnen zu wollen, bewusst. Wenn Du bereit bist, überschreite die Schwelle des Kreises und begib Dich in sein Inneres. Es ist alles bereit.

Schließe die Augen und begegne dem Wesen Erde. Sei offen, für alles was Dir innerlich und äußerlich begegnet. Achte auf die Regungen der Natur: den Wind, die Sonne, den Regen, die Tiere.

In der Kommunikation mit der Erde wird Dir gezeigt werden, was Du persönlich tun kannst, um ein inniges Verhältnis zur Erde zu fördern und zu erhalten. Gehe Versprechen nicht leichtfertig ein, es sind bindende Verträge. Sei Dir umgekehrt bewusst, dass das, was Dir angeboten wird, auch gegeben werden wird.

Bedanke Dich für Deine Erfahrung und löse den Kreis in Achtsamkeit auf.

Mach diesen Tag zu Deinem Tag mit der Erde!

 

 

Bild © Stefan Brönnle


Kommentare (1)

  1. Ben:
    24.04.2017 23:45

    Super!!! Danke für diesen wundervollen Artikel. Werde ich mal machen ich spüre wie in mir eine Stimme sagt, JAAAAAAAA JUHUUU :D - jetzt klingelt mein Handywecker?! Gut mehr ist nicht zu sagen. Dankee!

  1. 1

Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.