INANA Blog - Landschaft

Der Exodus der Naturwesen


Kahler Baum im GegenlichtNachdem ich an dieser Stelle bereits 2016 über die Erschütterung der Naturwesenebene berichtet hatte, scheint sich 2017 nun die Lage weiter zu dramatisieren. Viele Orte,…

Eine Ortserfahrung


GeiststeinSommer 1991. Mit einer Gruppe von Leuten bewege ich mich durch einen Wald östlich von Stuttgart. Wir unterhalten uns, reden, debattieren. Plötzlich verebben die Gespräche.…

Engel als Landschaftsgenien


Mont Saint Michel bei NachtIm Januar 1583 zitierte Petrus Canisius den Jesuiten Peter Faber (Pierre Favre) in  einem Satz, der die Adaption des römischen Glaubens an den Genius loci ins Christentum widerspiegelt:

»Wenn man zum ersten mal ein  Land oder…

Die Heiligkeit des Weges


Buddhistischer Mönch durchschreitet ein Tor auf einem alten PfadFür den Pilger ist der Weg zum Heiligtum, der mit Beten, Singen und Fasten begangen wird, mindestens ebenso wichtig wie der heilige Ort selbst. Er hat die Aufgabe, den Gläubigen auf die Begegnung mit dem…